Regenbogen aus Bügelperlen

Was iht braucht:

  • Eine runde Form für Bügelperlen
  • Bügelperlen in rot, Orange, gelb, grün, blau und lila
  • Eine durchsichtige Bügelperle
  • Ein Bügeleisen

Ihr beginnt in der Mitte mit der durchsichtigen Perle. Danach beginnt ihr mit lila einen Halbkreis um die durchsichtige Perle zu legen. Danach mit blau und dann grün. Seit ihr bei gelb angelangt, werden aber jetzt je zwei Bögen mit der gleichen Farbe gelegt. Nach Gelb kommt Orange und zum Schluss Rot.

Jetzt nurnoch vorsichtig bügeln und aus der Form lösen. Fertig ist ein kunterbunte Regenbogen.

Kunst mit Krepp

Was ihr braucht:

  • Maler Krepp oder Washi tape (leicht abzulösen)
  • Glitzer
  • Eine Leinwand oder alternativ beschichtetes, dickes Papier
  • Finger- oder Acrylfarbe

Als erstes klebt ein Erwachsener das Tape willkürlich auf die Leinwand. Am schönsten sieht es aus, wenn Dreiecke entstehen.

Als nächstes werden zwei Farben ausgesucht und auf der Leinwand mit Tropfen verteilt. Achtet bei dunklen Farben darauf, recht wenig Tropfen zu nehmen und mehr von der helleren. Für einen metallischen Schimmer kann noch goldene oder silberne Farbe hinzugefügt werden, Glitzer geht aber auch.

Jetzt kannst du die Farbe mit deinen Händen verteilen. Am besten funktioniert das, indem du auf das Bild klatscht.

Ist das ganze Bild bunt, könnt ihr es zum trocknen beiseite legen. Ist es getrocknet, könnt ihr die Streifen abziehen und fertig ist euer Kunstwerk!

Schneeflocken Plätzchen

Die Weihnachtsbäckerrei ist zwar vorüber, doch ab und an tanzen doch einige Schneeflöckchen vom Himmel hinab. Ganz schön passend, um leckere Schneeflocken zu backen:

Was ihr braucht :

  • 250g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Mondamin
  • 100g Mehl

Die Zubereitung ist sehr einfach. Einfach alle Zutaten zu einem Teig zusammenkneten, kleine Kugeln Formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit einer Gabel werden die Teig Kugeln platt gedrückt. Die Kekse müssen nun bei 170°C ungefähr für 15 Minuten in den Backofen. Frisch aus dem Backofen noch schnell mit Puderzucker bestäuben und dann abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Schneelandschaft

Wenn schon kein Schnee vom Himmel fällt, machen wir uns eben selber welchen!

Was ihr braucht :

  • Ca. 4 Tassen Speisestärke
  • Ca. 1/2 Tasse Babyöl
  • Ein Blech oder Tablett
  • Evtl. Schleichtiere

Als erstes schüttet ihr vier Tassen Speisestärke in die Schüssel. Dazu gebt ihr eine halbe Tasse Babyöl und vermengt alles mit den Händen.

Anschließend wird die krümelige Masse auf dem Blech oder dem Tablett verteilt und schon ist eure Schneelandschaft fertig!

Natürlich können auch einige Tiere in eure Schneelandschaft einziehen. Oder vielleicht ein kleiner Schneemann?

Lasst eurer Kreativität freien Lauf und habt Spaß dabei!

Elmar im Schnee

Heute war es draußen alles andere als schön. Es hat den ganzen Tag geregnet und alles ist nass!

Wie gut, dass es bei Elmar dem Elefanten anders aussieht…

Damit euch Zuhause nicht langweilig wird wird, haben wir hier eine Geschichte für euch. Und wenn ihr dem regnerischen Wetter trotzen könnt, findet ihr in unserer Kiste vor unserem Kindergarten auch noch ein Ausmalbild vom lieben Elmar.

Eisbärendruck

Was ihr braucht :

  • Eine Gabel
  • Blauer Tonkarton
  • Tonpapier in weiß, grau und schwarz
  • Weiße Acrylfarbe
  • Schere
  • Kleber
  • Einen schwarzen Filzstift

Bevor es losgehen kann, müssen zunächst alle Teile auf den passenden Tonkarton aufgemalt werden.

Danach kann damit begonnen werden, das flauschige Eisbärfell mit der Gabel auf den blauen Tonkarton zu drucken. Damit das Eisbärfell schön flauschig wird, sollten die Zinken der Gabel immer nach außen zeigen.

Während der Eisbärkopf trocknet bleibt genügend Zeit um die Körperteile auszuschneiden.

Zum Schluss noch alles zusammenkleben und fertig ist der flauschige Eisbär!

Aquarell für kleine Künstler

Ihr braucht:

Ein Ausmalbild vom Regenbogenfisch, Krepppapier in blau Bund grün, einen weißen Wachsmalstift, Pinsel, Glitzer, Buntstifte und ein großes Blatt Papier.

Als erstes das Krepppapier in warmen Wasser auflösen lassen.
Mit dem weißen Wachsmalstift „Strömungslinien“ auf das Papier malen und anschließend mit dem Wasser der aufgelösten Kreppstreifen das Bild komplett anmalen.
Während euer Meer trocknet könnt ihr den Regen Bogenfisch ausmalen und ausschneiden.
Anschließend den Fisch aufkleben, Seetang und Luftblasen hinzufügen und eine Schuppe mit Kleber einschmieren.
Zum Schluss bekommt der Regenbogenfisch noch seine Glitzerschuppe…
Und schon ist euer kleines Kunstwerk fertig!

Ballondruck Raupe

Passend zu unserem Bilderbuch stellen wir eine einfache Bastelidee vor.

ihr braucht:

  • Farbe (rot,grün und ein wenig gelb)
  • Ein weißes Papier
  • Zwei Luftballons
  • Einen schwarzen Stift

Als erstes werden die Luftballons ein wenig aufgepustet. Nun könnt ihr einen Luftballon in die Farbe tupfen und einen roten Kreis für den Raupenkopf auf das Papier drucken. Danach drückt ihr den anderen Luftballon in die grüne Farbe und druckt fünf Kreise für den Raupenkörper.

Jetzt heißt es abwarten. Die Raupe muss erst vollständig getrocknet sein, bevor wir ihr Augen, einen Mund und ihre Beinchen schenken.

dav

Jetzt könnt ihr mit etwas gelber Farbe und eurem Zeigefinder zwei Augen in das Gesicht der Raupe zaubern. Danach noch mit dem kleinen Finger einen grünen Punkt als Pupille hinein und schon kann eure Raupe endlich was sehen! Mit einem schwarzen Stift könnt ihr noch einen Mund, Fühler und Beinchen dazu malen und fertig ist eure kleine Raupe Nimmersatt.

Figuren aus Salzteig

Anhand des Rezeptes einen Teig anfertigen.
Den Teig ausrollen und mit Keksausstechern eure Lieblingsmotive ausstanzen.

Wer etwas Farbe ins Spiel bringen möchte, kann den Teig natürlich mit Lebensmittelfarbe ganz einfach einfärben.

Jetzt kommen die Figuren in den Backofen. Damit der Salzteig nicht reißt und keine Bläschen bekommt, muss er langsam ausgebacken werden.

Für 30 Minuten bei 60°C

danach 30 Minuten bei 100°C

Und dann zwei Stunden bei 120°C

dennoch ist es immer ratsam, einen Blick auf den Backofen zu behalten. Je dünner die ausgestochen Teigfiguren sind, desto kürzer ist die Backzeit.

Knopf-Baum

Ihr braucht: ein Blatt, einen braunen Stift, Kleber, Knöpfe

Als erstes malt ihr einen großen Baum ohne Blätter auf euer Papier.
anschließend klebt ihr verschiedene Knöpfe an die Äste eures Baumes. Dabei könnt ihr auch zwei bis drei Knöpfe übereinander legen.

Kurz trocknen lassen und schon habt ihr einen wunderschönen, bunten Knopf-Baum.

Bügelperlen – Armband

Ihr braucht:

Etliche Bügelperlen eurer Wahl, ein Band und einen Backofen

die Bügelperlen hochkant auf das Backblech stellen und für ca. 3 Minuten in den Backofen, bis sie zu runden perlen geschmolzen sind.
die Platten Bügelperlen kurz abkühlen lassen und auf einen Faden auffädeln.
Die richtige Größe abmessen, Knoten rein und fertig ist ein wunderschönes Perlenarmband!

Schmetterling

Passend zum Frühling haben wir uns heute das basteln eines Schmetterlingsschwarmes vorgenommen.

Dazu braucht ihr:

festen Tonkarten, dünneres Tonpapier, Pfeifenputzer oder anderen Draht, Schere, Kleber, evtl. Wackel- oder Klebeaugen.

Malt den Kindern den Umriss eines Schmetterlings auf den festen Tonkarton, vier Große und vier kleine Kreise auf das dünnere Tonpapier und vier Rechtecke (6 cm x 10 cm) ebenfalls auf das dünne Tonpapier. Um den Kindern die Menge des Schneidens etwas einzugrenzen, habe lediglich von jeder Sorte zwei Exemplare aufgemalt, das Papier gefaltet und zusammen getackert, sodass die Kinder nur die Hälfte ausschneiden brauchen.

Die Kinder schneiden alle Teile aus und kleben sie anschließend auf ihren Schmetterling.
Die vier Rechtecke werden zu Röllchen geformt. In die oberste Rolle mit einer Prickelnadel zwei Löcher für die Fühler stechen.
In der Mitte werden die vier Röllchen nun übereinander festgeklebt. Die oberste Rolle bekommt noch ihre Fühler aus Pfeifenputzer und die Augen aufgeklebt und schon sind unsere bunten Schmetterlinge fertig!

Papprollentiere

Jeder hat sie Zuhause: Leere Toilettenpapierrollen.

Zusätzlich braucht ihr noch etwas Farbe, Tonkarton und ggf. Wackeligen.

Wir haben uns für einen Löwen entschieden. Zuerst wird die Papprolle in der gewünschten Zeit angemalt.
Ich habe den Kindern eine Mähne, eine Schnauze, einen Schwanz und zwei Füße aufgemalt, die sie dann ausgeschnitten haben.
Ist die Rolle getrocknet wird sie oben eingedrückt, damit zwei Ohren entstehen.
Anschließend alles an die Rolle kleben und schon ist der gefährlich Löwe fertig!