Dosenstelzen

Ihr braucht:

2 Große Dosen, Haken mit Schraubgewinde oder ähnliches, Wäschleine, Moosgummi DIN A3, Dekokrams, Heißklebepistole, Schere, Stift, Nagel / Holzspieß oder ähnliches

Zuerst solltet Ihr die Dosen natürlich sauber machen. Auch außen das Papier sollte ab sein. Wenn Ihr das gemacht habt, dann legt die Dose auf das Moosgummi und messt so die Größe aus. Schneidet dann die Moosgummistreifen ab.

Jetzt macht zwei Löcher in eine Dose. Nehmt dafür den Haken mit Gewinde und mit etwas Geduld und Kraft könnt Ihr den Haken da rein drehen. Dreht dann den Haken wieder raus und prüft mit der Wäschleine ob das Loch auch groß genug ist. Sonst dehnt das Loch mit dem Haken oder mit einer größeren Schraube.

Macht nun den Heißkleber auf die Dose und fangt an das Moosgummi auf die Dose zu kleben. Klebt einmal drum herum. Tragt immer wieder Heißkleber auf. Auch das Ende solltet Ihr gut verkleben.

Jetzt nehmt den Nagel und stecht durch die Löcher durch. Das könnt Ihr fühlen. Ich habe mich, bevor ich alles dekoriert habe, um die Wäscheleine gekümmert. Ich habe ein ordentliches Stück abgeschnitten und in die Dose gefädelt. Die Stücke habe extra länger gelassen, da wir das Ganze ja noch anpassen mussten.

Das Mossgummi kann beiBedarf noch dekoriert werden.

Zum Anpassen der Länge der Wäscheleine stellt sich das Kind auf die Dosen und sie hatte die Leine in der Hand. Die Leine sollte bis in die Mitte vom Oberschenkel gehen. Dann wird unten ein Knoten gemacht und der rest mit der Schere abgeschnitten

Schreibe einen Kommentar

Name
E-Mail
Website